Hinweis: Um die korrekte Darstellung der Seite zu erhalten, müssen Sie beim Drucken die Hintergrundgrafiken erlauben.
Zurück zur Übersicht
Museum
Berend Lehmann Museum für jüdische Geschichte und Kultur Halberstadt
Slider Bild - Creative Commons Namensnennung, nicht kommerziell, Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0
Slider Bild - Creative Commons Namensnennung, nicht kommerziell, Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0
Slider Bild - Creative Commons Namensnennung, nicht kommerziell, Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0
Slider Bild - Creative Commons Namensnennung, nicht kommerziell, Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0
Slider Bild - Creative Commons Namensnennung, nicht kommerziell, Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0
Slider Bild - Creative Commons Namensnennung, nicht kommerziell, Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0
Slider Bild - Creative Commons Namensnennung, nicht kommerziell, Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0
Slider Bild - Creative Commons Namensnennung, nicht kommerziell, Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0
Slider Bild - Creative Commons Namensnennung, nicht kommerziell, Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0
1/9

Berend Lehmann Museum für jüdische Geschichte und Kultur Halberstadt

Anschrift:
Judenstraße 25/26
38820 Halberstadt
Öffnungszeiten:
April bis Oktober: Dienstag bis Sonntag, 10 bis 17 Uhr; November bis März: Dienstag bis Sonntag, 10 bis 16 Uhr
E-Mail:
mma-halberstadt@t-online.de
Telefon:
+493941567050
Homepage:
Berend Lehmann Museum (zuletzt eingesehen am 31.08.2023)mehr erfahren

Kurzbeschreibung

Das Museum für jüdische Geschichte und Kultur ist nach dem Halberstädter Berend Lehmann (1661-1730) benannt, einem der bedeutendsten Hofjuden seiner Zeit. In der Dauerausstellung in den beiden Museumsstandorten in der Klaussynagoge und im ehemaligen Mikwenhaus wird am Beispiel der jüdischen Gemeinschaft Halberstadts die Geschichte der Judenheit in Preußen illustriert. Im Hof befand sich die 1938 zerstörte Barocksynagoge.

Die 1995 gegründete Moses Mendelsohn Akademie ist eine internationale Begegnungsstätte, in der einer breiten Öffentlichkeit Wissen über die jüdische Geschichte und Kultur vermittelt wird.
Begegnungsangebot:

Gegenwärtig besteht in Halberstadt kein (sichtbares) jüdisches (Gemeinde-)Leben. Das Berend Lehmann Museum steht aber seit vielen Jahren in engem Austausch mit ehemaligen Halberstädter*innen und/oder ihren Nachfahren aus den USA, Großbritannien, Israel, Australien, den Niederlanden und anderen Ländern. In unregelmäßig stattfindenden Veranstaltungen gibt es Möglichkeiten, ihnen im Rahmen der "offenen jüdischen Häuser" zu begegnen und mit ihnen in Kontakt zu kommen. Auch beteiligt sich das Berend Lehmann Museum an den Jüdischen Kulturtagen Sachsen Anhalts und bietet im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe Einblicke in gegenwärtiges jüdisches Leben.

Zielgruppe

Ab 12 Jahren

Dauer

Abhängig von der Veranstaltungsart

Zeiten

Die Veranstaltungen finden in unregelmäßigen Abständen statt.

Kosten

Für die Veranstaltungen im Rahmen der „Offenen jüdischen Häuser“ und der Jüdischen Kulturtage fallen keine Teilnahmekosten an.

Ansprechpartner*in

Sven Wabersitzky, Wissenschaftlicher Mitarbeiter Bildung & Vermittlung
E-Mail: wabersitzky@mma-hbs.de
Telefon: +493941606710

Hinweise

Informationen zu aktuellen Veranstaltungen können der Webseite und den Social Media-Kanälen des Museums entnommen werden.


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

IJN-Landkarte:

Das Museum für jüdische Geschichte und Kultur ist nach dem Halberstädter Berend Lehrmann (1661-1730) benannt, einem der bedeutendsten Hofjuden seiner Zeit. In der Dauerausstellung wird am Beispiel der jüdischen Gemeinschaft Halberstadts die Geschichte der Judenheit in Preußen illustriert. Im Hof befand sich die 1938 zerstörte Barocksynagoge. Die 1995 gegründete Moses Mendelsohn Akademie ist eine internationale Begegnungsstätte, in der einer breiten Öffentlichkeit Wissen über die jüdische Geschichte und Kultur vermittelt wird.

Wir arbeiten daran! Bald finden Sie hier Infos.

Touristische Informationen // Datensätze, die Sie ebenfalls interessieren könnten

Verknüpfte Personen:

Administrative Angaben

Datensatz erzeugt:
2022-03-25T11:29:01Z
Zuletzt geändert am:
2023-12-20T08:11:12Z
In Portal übernommen am:
2024-06-20T16:07:35+02:00

Karte

Fehlt etwas? Helfen Sie mit!

Das Onlineportal wächst stetig weiter.
Unterstützen Sie uns dabei, diese Leerstelle zu füllen oder Fehler zu korrigieren.

Ihre Daten werden sicher durch ein SSL-Zertifikat übertragen. Sollten Sie weitere Fragen zum Datenschutz haben, klicken sie bitte hier: Informationen zum Datenschutz
Zurück zur Übersicht